Schreibzugriff Jan Rieck - online   Login
    |  Home Musik Bücher Kurierwesen Kommentare Kontakt / Impressum  
Bücher / Das Arschloch des Kuriers (Roman) /

Bücher  

Großansicht ?
 


Das Arschloch des Kuriers

Klappentext: Hier gibt es Zweifel an den Botschaften seitens derer, die sie überbringen, und nach wie vor Unfreundliches über diejenigen, die darüber nur jammern. Hier gehen Tauben und Werbeagenturen an ihrem Alltag zu Grunde - hier triumphiert der Mann mit dem rollenden Stein schliesslich darüber, dass niemand mehr am Problem Anteil hat - für diesen Berg nimmt man ja heutzutage den Lift, und die Djangos dieser Welt haben längst alle eine Monatskarte ...
"Schweig, sprich mit der Sonne ein Wort ... aber lab dich an deiner Ohnmacht nicht ..." schrieb Enzensberger in den 70ern.
Jan Rieck lässt mal wieder nichts aus - doch am Ende lauert neuerdings auch für ihn die Illusion in der Kollision - "die sanfte Welle, die uns hinfort trägt" -
Die Lustflotte verliert etwas an Dampf, es könnte am Vergaser liegen - den Kat sollte man eigentlich lockerer wegstecken ...! - M. Menzerolf 10/2002

Grossansicht



Kommentar an:   J.Rieck   
online seit 04.06.2005    

nach oben

 




powered by
Punapau Studios