Schreibzugriff Jan Rieck - online   Login
    |  Home Musik Bücher Kurierwesen Kommentare Kontakt / Impressum  
Bücher / Das Arschloch des Kuriers (Roman) /

Bücher  

Großansicht ?

Leseprobe Nr. 1

Ich hatte zwei Altonaer Touren drin Richtung City.
"Flieger Doppeldrei! Du nimmst mir auf jeden Fall noch die Königstraße 1 raus. Zahnärztin Müller-Jürgensen. Gebisse abholen für Zahnlabor Borgward!"
"Oh, Mann Volker! Muß das sein?!"
"Ich hab da unten keinen, der das sonst machen könnte. Jan, mach mal!"
"Aber ich muß noch in die City. Das geht doch wieder in die Hose! Und die Alte hat mich sowieso voll auf`m Kieker!"
"Egal, die Tour ist überfällig. Gib Gas!"

Okay, ich stand auf straighte Ansagen. Und da es eh egal war, nahm ich dazu noch eine Kiez-Adresse an Richtung City. Und dann gab`s noch einen Valentinskamp im Angebot zur Dorotheenstraße hoch.
"Okay, Flieger Doppeldrei, was soll`s. Machst du auch noch Unilever-Haus, 8. Stock, Zimmer 8035. Herr Thießen hat einen Block Eis für das Fotostudio Kellner & Sonnenberg, Dorotheenstraße 176a."
"Sagtest du: einen BLOCK EIS?!"
"Ja, so steht das hier. Guck`s dir einfach mal an..."

Ich muß nicht erwähnen, daß ich die vorher angenommene Kiez-Adresse auf Deubel komm raus nicht finden konnte. Simon-von-Utrecht-Straße. Irgendeine Nummer mit dem Buchstaben "C" hintendran. Irgendein Hinterhof, auf den ich wegen dem verdammten Schneetreiben nicht raufkam mit der Karre. Und ich sprang raus und rannte die Hinterhöfe ab. Und nirgendwo Hausnummern. Und niemand zum Fragen außer einer jungen schwarzen Frau, die kein Deutsch konnte und mich mißtrauisch beäugte. Und in irgendwelche Eingänge rein. Und die verfallenen Treppen hochgehastet. Keine Türschilder. Hier und da geklingelt. Keiner machte auf. Und der Schweiß lief mir runter. Und im Auto DIE ZÄHNE FÜR DAS ZAHNLABOR BORGWARD!!!

Und zurück zum Auto gerannt und keuchend beim Funker nachgefragt. Und der hatte keine Ahnung. Hatte von dem Kunden auch zum erstenmal gehört.
"Mußt du nochmal gucken, Flieger Doppeldrei."
"Scheiße, dann nimm mir die Tour wieder ab! Die Alte Borgward dreht mich sonst durch den Fleischwolf!!"

Und die Karre angeschmissen und los. Und wieder nur Schrittempo Richtung City. Träges Knirschen von zusammengepreßtem Schnee unter den Reifen. Auf dem Rücksitz die brennenden Gebisse. Und ich war so durchgeschwitzt und dampfte und hechelte, daß die Scheiben ruckzuck beschlugen, selbst hinten an der Heckklappe. Und aus dem Lautsprecher die flehende Stimme des Funkers, daß die Fahrer ihm wenigstens die hinterfragten Touren abnehmen sollten.

Und dann: "Flieger Doppeldrei!"
Das war klar. Ich befuhr gerade schwitzend aber in großväterlichem Trempo den Holstenwall.
"Ich weiß, Zahnlabor Borgward möchte wissen, wo die Scheiß-Gebisse bleiben, stimmt`s?"
"Nein, merkwürdigerweise noch nicht. Aber jetzt fragt das Fotostudio nach, wann du endlich das Eis bei Unilever rausholst. Das ist für Fotozwecke und fängt an zu schmelzen!"
"Oh, Mann! Ich bin gleich da. Zwei Minuten!"


Kommentar an:   J.Rieck
online seit 15.07.2004

nach oben












   
   
powered by
Punapau Studios